PIB-ZentrumFortbildungAuslands-SeminareSystem in Griechenland Arkadien [Русский]

Familienrekonstruktion in Ano Tyros Arkadien vom 12. - 24.05.2014

Anmeldeschluss 31.01.2014 - aktuell kein Platz frei

 

Liebe Psychologie- und Griechenland-Interessierte,

auch im Frühjahr 2013 möchten wir wieder ein Griechenland-Seminar anbieten, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Wir werden uns in kleiner Gruppe (9 Personen) in unserem Seminarzentrum in Ano Tyros zusammentun. Wir wollen uns erholen, Griechenland kennen lernen und dabei neue Möglichkeiten entdecken, mit uns und anderen Menschen zufriedener leben zu können.

Die Mitreisenden bestimmen selbst den Tagesablauf und das Programm. Jeder kann seine Wünsche äußern. Üblicherweise wird das Frühstück gemeinsam zubereitet und eingenommen. Danach erfolgen Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung, ebenso Gespräche und Veranstaltungen im Rahmen des Psychodramas. Es besteht keinerlei Gruppenzwang, andererseits ist die Ausrichtung dieser Reise eher gruppenbezogen. Mittags gibt es einen Imbiss, zu Abend essen wir – wie in Griechenland üblich – gemeinsam. Der Seminarleiter, Hans-Werner Gessmann, Hobbykoch aus Begeisterung, versteht es, aus den verschiedensten landestypischen Zutaten wahre kulinarische Meisterwerke zu zaubern. Der Rest des Tages gehört der Entspannung, dem Wein und dem guten Gespräch.

Diese Reise spricht alle Sinne an. Die Augen wandern durch die unberührte Natur, genießen den weiten Blick auf das strahlende Blau des Meeres oder begeistern sich an den Stätten der Geschichte. Die Nase wird verwöhnt mit Zitronen- und Orangenduft und dem herben Flair der wild wachsenden Kräuter. Die griechische Küche lockt mit ihrem Duft und verwöhnt den Gaumen. Der warme Wind und die Sonne streicheln die Haut. Ruhezeiten auf der Terrasse mit Blick auf das Meer und Gespräche mit den anderen Teilnehmern oder gemeinsames Erleben in der Gruppe tun der Seele gut. Alles zusammen macht den Kopf wieder frei und lässt neue Kraft tanken.

 

Seminarhaus oberhalb von Paralia Tyros

Das Seminargebäude

Das Zentrum für Gruppenpsychotherapie hat in Ano Tyros, einem kleinen idyllischen Dorf an einem Berghang hoch über dem Meer in Arkadien seine Heimat gefunden.

Im Gegensatz zur äußerlichen Schlichtheit komfortabel ausgestattet, verfügt es über typische Kalami-Dächer (Bambus-Verkleidung), Badezimmer mit warmen und kaltem Wasser, Marmorkachelung, Natursteinwände in den Schlafräumen, Marmorfußböden und Einbauschränke. Der große Wohnraum verfügt über Holzfußböden auf Holzbalkendecken und einen offene Kamin. Großzügige Außenterrassen laden zum Aufenthalt im Freien ein. Zitronen-, Oliven- und Maulbeerbäume, Feigen und Weintrauben schaffen im Garten eine besondere Atmosphäre. Als Hausgast sind Sie umgeben von üppiger Natur, ohne auf Komfort verzichten zu müssen.

Rund um Ano Tyros erwarten Sie Wanderwege mit einer abwechslungsreichen Vegetation und Tierwelt. Die Luft ist erfüllt von den Düften der Gewürze und Heilkräuter. Im Frühjahr laden herrlich bunte Blumenwiesen zu Spaziergängen ein. Im Schatten alter Olivenhaine ruhen Sie sich aus und genießen die Sicht auf schöne Buchten und schroffe Felsmassive.

In den Buchten finden Sie Sand- und Kiesstrände mit glasklarem Wasser. Hier können Sie sonnenbaden, schwimmen, surfen oder die kleinen Fischerboote beobachten. Die bunte Unterwasserwelt verlockt zum Tauchen und Schnorcheln. Zahlreiche kleine Tavernen am Meer laden Sie ein, frische kulinarische Spezialitäten zu genießen. Die Abende verlocken zu Spaziergängen auf der Hafenpromenade.

Von Plaka (ein etwas südlich gelegener Ort) aus erreichen Sie mit dem Tragflügelboot einige griechische Inseln, so zum Beispiel die sehenswerte Seeräuberinsel Hydra. Der Peloponnes bietet viel europäische Kulturgeschichte: Tempel, Festungen, Museen, Kirchen und Klöster, bedeutende archäologische Ausgrabungen in Argos, Mykene, Olympia, Sparta, Mistra, Monemvassia ...

Die Küstenstraße, die durch Tyros geht und zu den schönsten Straßen Europas zählt, führt Sie in die städtischen Zentren: im Norden nach Astros, Argos oder in die alte Hauptstadt Nafplio, die mit ihrem bunten Treiben zu Einkaufs- und Altstadtbummel einlädt. Richtung Süden erreichen Sie Leonidion.

 

Peloponnes, das antike Hellas

Schon auf der Fahrt von Athen (u.U. Möglichkeit zur Besichtigung der Akropolis) über den Isthmus von Korinth sammeln wir unvergessliche Eindrücke. Die Überquerung der Meerenge zwischen Festland und der Halbinsel Peloponnes, vorbei an antiken Stätten, die im Rahmen der individuell abzusprechenden Ausflüge besucht und besichtigt werden können.

Epidauros, Heilstätte der Antike, Wirkungsstätte des Heilkundigen Asklepios, zu dessen Ehre bis heute der Stab mit der sich darum windenden Schlange als Zeichen geführt wird. Das Theater von Epidauros, dessen außergewöhnliche akustischen Eigenschaften bis heute verblüffen.

Mykene, Herrschersitz des Agamemnon, das Löwentor, die Goldmaske.

Olympia, Keimzelle der antiken Idee der Spiele;

Sparta, Kriegervolk, Name eines Mythos, daneben Mystras, die byzantinische Hauptstadt auf dem Peloponnes

Nafplio, alte Hauptstadt Griechenlands, Sitz des bayerischer Königs Otto, heute Einkaufsstädtchen und idyllische Hafenstadt.

 

 

Hans-Werner Gessmann
Hans-Werner Gessmann

Seminarleiter

Hans-Werner Gessmann leitet als promovierter Klinischer Psychologe das Psychotherapeutische Institut Bergerhausen in Duisburg und ist seit über 30 Jahren in der Psychodrama-Fortbildung international tätig; seit 2009 Professor für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Staatlichen Nekrassow Universität Kostroma, hier seit 2011 Direktor des Internationalen Zentrums für Klinische Psychologie und Psychotherapie, seit 2010 Professor für Persönlichkeitspsychologie an der Staatlichen Akademie der Sozialverwaltung Moskau, seit 2012 lehrt er Systemische Familientherapie an der Fakultät für Juristische Psychologie an der Moskau State Pädagogisch-Psychologischen Universität Er ist Herausgeber einer Schriftenreihe zur Gruppenpsychotherapie. Pionierarbeit leistete er u. a. mit der Weiterentwicklung des Klassischen Psychodramas Morenos zum Humanistischen Psychodrama.

"Seine menschliche und fachliche Fähigkeit zu kommunizieren, kontrovers zu diskutieren, zu versöhnen und auch durch kullinarische Fähigkeiten zu überzeugen, machen den Aufenthalt in Arkadien zu einem besonderen Erlebnis. Als hervorragender Griechenlandkenner, vertraut mit Land, Gewohnheiten und Sprache, zeigt er Schätze und Stätten, die in keinem Reiseführer stehen." (Zitat eines Teilnehmers)

 

Intensiv-Seminar zur Rekonstrukton der eigenen Familiengeschichte mit Methoden des Humanistischen Psychodramas

Das Psychodrama hat als älteste und kreativste Form der Gruppenarbeit weite Verbreitung gefunden. Die Neuorientierung Humanistisches Psychodrama wird erfolgreich in psychotherapeutischen, pädagogischen, beraterischen und organisatorischen Berufsfeldern angewendet.

Die TeilnehmerInnen haben die Gelegenheit, sich intensiv jeweils einen Tag lang mit der eigenen Herkunftsfamilie auseinanderzusetzen und gleichzeitig die Methoden des Humanistischen Psychodramas zu studieren und zu üben. Die Familienrekostruktion ist elementarer Bestandteil einer systemischen familientherapeutischen Ausbildung. Sie wird im Abschlusszertifikat besonders ausgezeichnet.

 

Die Bucht von Ano Tyros

Der Ort Ano Tyros

Auf dem zweiten "Finger" des Peloponnes in Arkadien liegt der Fischerort Paralia Tyros. Hier erleben Sie den griechischen Alltag mit seinem dörflichen Leben, traditionellen Handwerk und den kleinen Läden. Volkstümliche Gebräuche sind noch erhalten und werden gepflegt. Mit sprichwörtlich griechischer Gastfreundschaft wird der Reisende zu einem Glas Ouzo, Retzina oder Kaffee eingeladen und findet so schnell Kontakt zur Bevölkerung. Ano Tyros ist ein kleines griechisches Bauerndorf oberhalb dieses Fischerortes, über eine Serpentinenstraße ca 3 km entfernt. Es liegt in einem idyllischen Tal im Schutze des Parnongebirges - abseits vom Tourismus. Dort erwartet uns ein griechisches Bauernhaus als das Ziel und unsere Heimat für die nächsten Tage.

 

Vorderer Teil des Wohnraumes mit Küche und Essplatz

Byzantinische Stadt Mistra bei Sparta

Picknik auf der Burg von Argos

Das Frühstück, einen Mittagsimbiss und ein griechisches Abendessen werden die Teilnehmer gemeinsam einnehmen.

Die zahlreichen Erkundungsfahrten zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten des alten Griechenlands bieten eindrucksvolle Erlebnisse.

Im Mai scheint die Sonne recht häufig, dann ist es oft sommerlich. Es kann aber auch einzelne Regentage geben.

Vor Beginn der Reise werden sich die Teilnehmer - wenn möglich - einmal treffen, um sich kennen zu lernen. Dann können auch individuelle Fragen beantwortet und gruppeninterne Planungen besprochen werden. Wenn dies nicht gelingt, klären wir Fragen per Email.

Abflug/Reise

Wir werden von Düsseldorf voraussichtlich am frühen Morgen nach Athen fliegen. Von dort reisen wir mit einem Kleinbus die Küstenstraße entlang über Argos Richtung Leonidion. (Fahrtzeit etwa 4 Stunden).

Die genaue Abflugszeit kann erst nach der Anmeldung und Buchung bekannt gegeben werden.

Die Rückreise findet voraussichtlich nachmittags statt, so dass wir gegen Abend wieder in Düsseldorf sind (Flugzeit etwa 3 Stunden).

Anmeldung/Kosten/Reiserücktritt

Die Gesamtkosten für Flug, Seminar, Unterkunft in Zweibettzimmern, Verpflegung und Ausflüge betragen 1.450 € bis 31.12.13, dann 1.550 € bis 20.01.14, danach 1.650 € soweit noch Flüge gebucht werden können. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 295,00 €. Sie benötigen darüber hinaus nur eigenes Taschengeld, falls Sie private Einkäufe tätigen möchten. Bitte denken Sie an Ihren Personalausweis!

Die Rücktrittskosten betragen 50 % des Gesamtpreises.

Für Ihre Anmeldung und eventuelle Rückfragen rufen wir Sie gerne zurück, wenn Sie Ihre Nachricht auf unseren Anrufbeantworter sprechen: Tel. 02066/469 500.

Anmeldung Griechenlandseminar

Sie erreichen uns per Email: info@pib-zentrum.de

Besuchen Sie auch unsere Griechenland-Seiten im Internet: Arcadia Ferienhaus