PIB-ZentrumFortbildungBerufsgruppenMütter, Väter

Mütter, Väter

Mütter und Väter wissen, dass die Erziehung von Kindern und Jugendlichen zunehmend schwieriger wird. Trotz aller Bemühungen erleben sie häufig, dass sie scheitern. Die Flut von Erziehungsbüchern bietet kaum praktische Hilfestellung, da die Autoren oft widersprüchliche Ratschläge erteilen und sie die Ursachen für unbefriedigende Familienbeziehungen nicht erkennen können. Oft wird es Eltern aus persönlichen Gründen schwer, ihren Einsichten auch konsequent zu folgen.

Selbst verunsichert und unter Umständen vom Partner allein gelassen, durch vielerlei Umweltbedrohungen bedrängt, haben so Eltern und Alleinerziehende oft Schwierigkeiten, den richtigen Weg im Umgang mit ihren Kindern zu finden. Wo sind die Grenzen: Freiraum geben oder Gehorsam fordern, die Wünsche der Kinder erfüllen oder eigene Bedürfnisse durchsetzen? Die Kinder eigene Wege gehen lassen oder sie unterordnen? Den Kindern Anregung geben oder sie allein bestimmen lassen?

Durch Gruppenarbeit mit dem Humanistischen Psychodrama kann es Eltern gelingen, besser diesen Schwierigkeiten gewachsen zu sein, wenn sie lernen, ihre Kinder besser zu verstehen, mit schwierigen Kindern richtig umzugehen, eigene Konflikte aus ihrer Familie-Kind-Beziehung aufzuarbeiten, Selbstbewusstsein zu gewinnen und das Familienleben für alle zufriedenstellender zu gestalten.

Durch Aufarbeiten von störenden Konflikten, mehr Selbstvertrauen, tieferes Verstehen von zwischenmenschlichen Beziehungen ist es möglich, mehr Zufriedenheit und Freude bei der Erziehung der Kinder zu gewinnen.