PIB-Zentrum

Newsarchiv

10.01.14 19:29 Alter: 4 Jahre

Prof. H.-W. Gessmann in Top 30 der einflussreichsten Psychologen

Kategorie: Institut

 

Hans-Werner Gessmann – einer der 30 einflussreichsten lebenden Psychologen der Welt

 

Prof. Hans-Werner Gessmann in Top-30 der Psychologen

Hans-Werner Gessmann wird gegen Ende des letzten Jahres in die Liste der prominenten Psychologen aufgenommen, welche aktuell den größten Einfluss auf das Psychologie-Geschehen dieser Welt nehmen.

 

Neben Philip Zimbardo, der Vorsitzende der Amerkanischen Psychologen-Vereinigung, bekannt geworden durch sein “Stanford Prison Experiment”, Martin Seligman, am meisten bekannt durch seine „Theorie zur gelernten Hilflosigkeit,“ jetzt Psychologie-Professor an der Universität von Pennsylvania, Paul Ekman – Psychologie-Professor an der Abteilung für Psychiatrie der Universität von Californien in San Francisco, sowie 26 weiteren hochprominenten Psychologen wurde Hans-Werner Gessmann gegen Ende des letzten Jahres in die Liste der Psychologen aufgenommen, welche aktuell den größten Einfluss auf das Psychologie-Geschehen dieser Welt nehmen. (http://www.bestmastersinpsychology.com/30-most-influential-psychologists-working-today/)

Hans-Werner Gessmann ist ein deutscher Psychologe und Psychodramatherapeut, der zurzeit in Russland mit dem von ihm begründeten Humanistischen Psychodrama großen Einfluss auf die Ausbildung von Klinischen Psychologen nimmt. Gessmann ist seit längerem in die Gruppe der hervorragenden Psychotherapeuten der Welt aufgenommen.

In Deutschland leitet er in Duisburg seit 1973 das Psychotherapeutische Institut Bergerhausen (PIB) mit der Abteilung für Psychotherapie-Ausbildungen und psychotherapeutischer sowie schlafmedizinischen Ambulanz.

Er unterrichtet Klinische Psychologie an der Staatlichen Nekrassow Universität in Kostroma und leitet und entwickelt dort das Internationale Zentrum für Klinische Psychologie und Psychotherapie. Viele andere russische Universitäten nehmen seine Veranstaltungen in den Lehrplan auf: Systemische Familientherapie und Humanistisches Psychodrama an der Staatlichen Moskauer Pädagogisch-Psychologischen Universität, an der Akademie der Sozialverwaltung des Regierungsbezirks Moskau, an der Staatlichen Universität in Smolensk.

Die Einführung einer Humanistischen Psychotherapie in die bislang geübte und traditionsreiche russische Psychologie lockt auch das Interesse der Fachleute an der South-East Universität in Nanjing (zweitgrößte Universität Chinas). Hans-Werner Gessmann ist aktuell auf eine langfristige Gastprofessur eingeladen, um chinesische Psychotherapeuten in humanistische Therapieformen einzuführen.