PIB-ZentrumVerlagBuchempfehlungen

Wege zur Menschenkenntnis: Wissenschaft nach Carl Huter

Formen beobachten, die eigene Intuition entfalten und den Anweisungen des Buches folgen: Dies führt erfolgreich zu einem neuen Wissen auf den Gebieten der Psycho-Physiognomik und Phrenologie, welches über das mechanische Denken, was sich auf allzu Konkretes bezieht, deutlich hinausgeht. Durch selbstständiges Lernen wird eine neue Chance für das eigene Leben eröffnet.

 


Buch zur: "Physiognomik" bestellen bei uns | Buch zur: "Physiognomik" bestellen bei Amazon

 

Der Weg zur Persönlichkeit: Menschenkenntnis von Kopf bis Fuß

Die physiognomische Literatur zur Menschenkenntnis wird mit einem besonderen Lehrbuch um Erfahrungen aus der medizinischen Fußpflege erweitert. Angelehnt an Carl Huters Analysearbeit wird im intensiven Austausch zwischen Klienten und Analytiker die Persönlichkeit von „Kopf bis Fuß“ betrachtet. Dies führt zu Selbsterkenntnis und hat die Entwicklung der Persönlichkeitsressourcen zum Ziel, damit ein inneres Gleichgewicht erlangt werden kann. Das Buch hat zahlreiche Abbildungen und lässt durch seine ausgiebigen Informationen die gemeinsame Arbeit anschaulich werden.


Buch zur: "Psychophysiognomik" bestellen bei uns | Buch zur: "Psychophysiognomik" bestellen bei Amazon

 

Peter Härtling - Trauer und Trost: Erarbeitung eines literarischen Textes mithilfe szenischer Methoden aus dem Humanistischen Psychodrama

Die Bearbeitung von Kurzgeschichten nimmt im Deutschunterricht der gymnasialen Oberstufe einen wichtigen Raum ein, es gilt zu gliedern, zu analysieren, die sprachlichen Gestaltungsmittel zu finden und die Absichten des Autors zu entdecken. In diesem Lehrfilm wird der Text „Trauer und Trost“ von Peter Härtling mit Hilfe der Methoden des Humanistischen Psychodramas nach Hans-Werner Gessmann bearbeitet. Ein gruppen- und schülerzentrierter Unterricht motiviert die Schulklasse, sich Wissen anzueignen und gleichzeitig sozial zu lernen.


Buch zur: "Theaterarbeit" bestellen bei uns | Buch zur: "Theaterarbeit" bestellen bei Amazon

 

Der Querk im Lummerland: Humanistisches Psychodrama mit Vorschulkindern

Von 1974 bis 1976 wurde das Kinderpsychodrama erstmalig für Europa von der Moreno-Schülerin Ella-Mae Shearon und dem Begründer des Humanistischen Psychodramas Hans-Werner Gessmann in Deutschland und in der Schweiz eingeführt. Ab 1977 begann der erste reguläre Fortbildungsgang für Kindertherapeuten in der Wasserburg Bergerhausen bei Kerpen. Ab 1980 übernahmen die ersten Gessmann-Schülerinnen Ingrid Sevecke und Stefanie Unsin die Weiterentwicklung und dokumentierten ihre Arbeit in zahlreichen Lehrfilmen.

- Nach über 30 Jahren hat das Kinderpsychodrama eine weite Verbreitung gefunden, so dass hier in dieser Dokumentation Gelegenheit gegeben wird, auf die Förderung der persönlichen und sozialen Handlungskompetenzen von Kindern im Vorschulalter zu schauen.


Buch zur: "Kinderpsychodrama" bestellen bei uns | Buch zur: "Kinderpsychodrama" bestellen bei Amazon

 

Methoden des Humanistischen Psychodramas: Szenen-Erstinterview, Doppel, Hilfs-Ich, Stegreif-Szene, Rollentausch, Soziales Atom, Kreative Erwärmungen

Ein besonderes Theaterstück entsteht: „Der Panther“ nach dem Gedicht von Rainer Maria Rilke. Eine Inszenierung von Barbara Opdensteinen an einer Kölner Förderschule Lernen. Methoden des Humanistischen Psychodramas nach H.-W. Gessmann ermöglichen es, das emotional geprägte und mit persönlichen Inhalten gefüllte Theaterstück für Kinder und Jugendliche verständlich und erlebbar zu machen.

 


Buch zur: "Psychodrama" bestellen bei uns | Buch zur: "Psychodrama" bestellen bei Amazon